Die East Side Gallery, der touristische Hotspot Berlins. Grenzregime, Mauergeschichte, Kunst und Stadttransformation spiegeln sich in der Spreeuferkulisse. Ein spannungsvoller Ort mit Erklärungs­bedarf.

Die East Side Gallery, der touristische Hotspot Berlins. Grenzregime, Mauergeschichte, Kunst und Stadttransformation spiegeln sich in der Spreeuferkulisse. Ein spannungsvoller Ort mit Erklärungsbedarf.


Ausstellungsarchitektur,
Ausstellungsgestaltung


2020–2022
mit Sinai Landschaftsarchitekten


East Side Gallery,
Stiftung Berliner Mauer

minigram-esg-sbm-rendering_ausstellung-2022

Erste Vision im Wettbewerb (© Future Landscapes)

 

 

Über vier Millionen internationale Gäste jährlich besuchen das 1,3 km-lange Denkmal. Minigram konnte sich im Auswahlverfahren durchsetzen und durfte
das Konzept der dauerhaften Open-Air-Ausstellung ­entwickeln und umsetzen.

Jährlich über vier Millionen internationale Gäste besuchen das 1,3km-lange Denkmal. Minigram konnte sich im Auswahlverfahren durchsetzen und durfte das Konzept der Dauerausstellung ­entwickeln und umsetzen.

Leitidee: Spiegelbild der Geschichte(n) – Perspektive und Reflexion

Das Konzept. Die East Side Gallery als Spiegelbild der Geschichte(n). An diesem Ort werden historische wie aktuelle politische Themen und Perspektiven reflektiert. Diese Leitidee bildet den Grundstein aller formalen Ausarbeitungen. So lassen sich spiegelnde, reflektierende Oberflächen als charakteristisch identitätsstiftendes Material ableiten.

minigram-esg-sbm-workshop_1-2022
minigram-esg-sbm-workshop_2-2022

Schnittstelle Kuration und Gestaltung
Workshop zu den Prinzipien des inhaltlichen Konzepts und der Gestaltung

Darüber hinaus ist die East-Side-Gallery ein besonderes Moment in der Kontinuität des Berliner Mauerwegs. Sie wird thematisch wie gestalterisch eingegliedert und gleichsam in ihrer Einzigartigkeit herausgestellt.

minigram-esg-sbm-lageplan-2022
minigram-esg-sbm-mauerwinkel-2022
minigram-esg-sbm-mauerwinkel-Bilder

Entwurfsphasen 
Vision, Modell, Prototyp und die finale Vorder- und Rückseite

Die Gestaltung. Der Mauerwinkel ist das Eingangstor zum Blick hinter die Kulissen. Das stilisierte Mauerelement schließt an die originale Berliner Mauer an. Vorderseitig informiert es zur East Side Gallery und lädt gleichzeitig zum Perspektivwechsel auf die andere Seite ein. Umseitig wird eine Einführung in die Geschichte der Berliner Mauer gewährt.

minigram-esg-sbm-rendering_quaderstele-2022

Erstes Rendering einer Quaderstele

minigram-esg-sbm-aufbau_quaderstele-2022

Aufbau einer Quaderstele
(A) Material: Bedrucktes Spionglas, (B) Medientechnik innerhalb der Stele, (C) Abwicklung, (D) Layout

Fünf Gruppen von Informationsstelen liefern auf der Strecke Denkanstöße.
Mit ihrer 3,60 m-Höhe sind sie Pfeiler in der Landschaft, die auch der intuitiven Wegeleitung dienen. Ihre funktionale Ausstattung reicht von der analogen Bild- und Text-Präsentation bis hin zu audiovisuelle Zeitzeugenberichten und technisch inszenierten Einblicken. Ihr äußeres Spionglas reflektiert die Leitidee »Spiegelbild der Geschichte(n)«, und ermöglicht das Erzählen auf mehreren Ebenen: auf der Oberfläche oder auf den zweiten Blick, im Inneren verborgene Geschichten.

Selected Works

Botanischer Garten BerlinBranding, Corporate Design

TaxhofBranding, Corporate Design

Berliner MauerwegWayfinding Konzept

Ioniq GroupBranding, Naming, Corporate Design

ReceeveBranding, Corporate Design

DoubleBranding, Corporate Design, Communication

kreaitBranding, Corporate Design

Großer Tiergarten BerlinBranding, Corporate Design, Wayfinding / Signage

UpgreatlifeBranding, Corporate Design, Packaging Design

Between you and meBranding, Event Communication

GORE®FabricsBranding, Redesign, Corporate Design, Packaging Design

Tempelhofer FeldBranding, Wayfinding / Signage

Park am GleisdreieckBranding, Wayfinding / Signage

GORE WearBranding, Corporate Design, Packaging Design

GrandaireBranding, Corporate Design, Communication